Grundsätzliches

Bei uns steht zuerst ein genauer Befund im Zentrum um die Diagnose des Arztes zu ergänzen. Nur wenn wir wissen, wo genau das Problem liegt und was die Ursache ist, können wir auch die richtigen Massnahmen ergreifen. Deswegen versuchen wir auch, soweit planerisch möglich, uns beim ersten Termin bis zu 45 Minuten Zeit für Sie zu nehmen.

Wenn Sie das erste Mal zu uns kommen wenden wir einen Grossteil der Behandlung dazu auf, genau auf Ihre Beschwerden einzugehen. Zudem ist es unser Anspruch, möglichst nach wissenschaftlich anerkannten Methoden zu arbeiten, um so möglichst schnell und effizient zum Ziel zu gelangen. Darum verwenden wir für den Befund ein angepasstes RPS Formular und gehen nach der ICF Einteilung in Struktur, Aktivität und Partizipation vor.

Ein weiterer wichtiger Punkt unseres Konzeptes ist die Information. Nur wenn Sie als Patient wissen was Ihr Problem ist, wenn Sie Ihre Beschwerden verstehen, können Sie optimal zur Heilung beitragen. Fragen Sie uns also, wenn etwas unklar ist, wir helfen Ihnen gerne!

Heimprogramm

Bei Physiotherapie Fortis ist ein wichtiger Teil der Behandlung das Heimprogramm. Viele Patienten fragen sich, was sie selber machen können, wir zeigen Ihnen wie sie weiter kommen. Fast jeder Patient erhält ein schriftliches Heimprogramm mit Bildern und Erklärungen. So führen Sie die Übungen korrekt aus und können die Heilung unterstützen.

Nachgängig haben wir die am häufigsten vorkommenden Beschwerden aufgelistet und unser Vorgehen beschrieben. Selbstverständlich behandeln wir auch andere Indikationen. Wenn wir uns bei etwas nicht auskennen, dann sagen wir das direkt und versuchen Sie an eine Fachperson weiter zu weisen (wie zum Beispiel bei akuten neurologischen Fällen).