Eingangstüre
Schulter
Team mit Skelett

Tape

Seit einigen Jahren gibt es 2 Arten von Tape. Das ursprüngliche Tape ist das McConnell Tape und ist starr. Das neuere Tape ist das Kinesiotape, welches elastisch ist.

Kinesiotape

Tape

Kinesiotape ist ein dehnbarer Klebestreifen aus Baumwolle ohne jegliche Medikamente. Die Wirkung erfolgt lediglich über den Zug der über die Haut auf die Rezeptoren (Nervenden in der Haut) und die Faszien (eine Art Unterhaut) ausgeübt wird.

In vielen Fällen können so Schmerzen und Beschwerden verringert werden und das Training und der Alltag erleichtert werden. Es hängt aber immer vom Beschwerdebild ab, ob es Sinn macht.

Kinesiotape kann nicht als alleinige Therapie angewendet werden, sondern immer nur zur Unterstützung, am besten nach sorgfältiger Untersuchung. Dabei gibt es keine allgemein gültigen Rezepte für die Klebevariante, sondern es wird entsprechend dem Beschwerdebild geklebt. Wenn wir eine für Sie sinnvolle Variante finden, zeigen wir Ihnen nach Möglichkeit gerne, wie Sie diese selbst anlegen können. Kinesiotape kann über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Weitere Informationen

McConnell

Das McConnell Tape ist das klassische altbekannte Tape. Es ist starr (nicht dehnbar wie Kinesiotape) und kann so Bewegungen einschränken und Gelenke stützen. Wir verwenden es zum Beispiel bei einem verstauchten Sprunggelenk oder nach einer Schulterluxation. Auch dieses Tape wird immer unterstützend angewendet und kann über die Krankenkasse abgerechnet werden.